Ändern Sie die Sprache auf DeutschChange the language to English

FAQ

Bei ihnen tritt ein Problem oder eine Frage auf? Auf dieser Seite beantworten wir die häufigsten Fragen. Sollte ihr Anliegen nicht dabei sein, zögern sie nicht mit uns in Kontakt zu treten.

Häufig gestellte Fragen

Antwort

Bitte wählen sie eine der obigen Fragen aus um die entsprechende Antwort zu erhalten.

In der kostenfreien Demoversion kann man 15 Aufträge eingeben. Es bestehen sonst keine Programmeinschränkung.

Ja. Einfach die gewünschten Einträge mit Shift bzw. Strg (einzelne) in der Tabelle oder im Terminplan markieren. Dann klicken Sie im Menü auf "Datei » Drucken » Tabelle drucken" und wählen das Häkchen "Markierte Einträge" aus. Bestätigen Sie mit OK und Ihre gewünschte Auswahl wird gedruckt.

Der graphische Terminplan stellt eine Gesamtübersicht/Engpassbetrachtung dar. In Bezug auf den Terminplan wird immer das gedruckt, was man auf dem Bildschirm sieht. Eine Möglichkeit zur Betonung einzelner Aufträge ist über die Filterfunktion (s. Handbuch Punkt 4.6) möglich.

Erstellen Sie einfach für den entsprechenden Arbeitsplatz eine zusätzliche Zeile für die Aufträge die in den Überstunden bearbeitet werden und nutzen so GTP mit dem mehrzeiligen Arbeitsplatz.

Da die Beispiel-Dateien dynamisch programmiert sind (immer wenn Sie Beispiel Dateien in GTP starten, befinden sich die 14 Beispiel Aufträge auf dem heutigen Datum), muss vor einem Excel-Export die Beispieldatei unter einem anderen Namen gespeichert werden. Erst dann wird ein korrekter Datensatz erzeugt.

Diese Funktion bietet GTP bereits. Wählen Sie die Urlaubsliste und selektieren den Menüpunkt "Extras » Auswertung". Hier können Sie die Summe der Urlaubstage berechnen. Um nur die Urlaubstage eines Mitarbeiters zu berechen, können sie die gewünschten Urlaubstage markieren (in der Tabelle oder in dem Terminplan) und "Nur markierte Einträge" berechnen lassen. Oder Sie filtern einen Arbeitsplatz und selektieren "Nur gefilterte Einräge".

Um GTP als normaler Benutzer zu installieren, ist es während der Installation von Nöten das Administratorpasswort einzugeben. Nach erfolgreicher Installation ist GTP ohne Einschränkungen lauffähig.